Trinkwasser ist ein verderbliches Lebensmittel, dem kein Mindesthaltbarkeitsdatum zugeordnet werden kann. Die Verantwortung für die Qualität liegt bei dem Unternehmer oder sonstigen Inhaber der Trinkwassseranlage. Auch wenn dieser kein Hygiene- Fachmann ist.

LIGIPID ist ein Legionellen Schnelltest mit dem die quantitative Bestimmung der jetzt vorhandenen Legionellen innerhalb einer Stunde ermittelt werden. Die Proben werden dazu nicht kultiviert. Legionellen in VBNC-Stadien werden ebenfalls ermittelt.

Die Verwendung von LIGIPID wird nur von speziell ausgebildeten Fachleuten ausgeführt.

Dieses einmalige und patentierte Verfahren ermöglicht sofortiges Handeln und kontrolliert den Erfolg bereits eingeleiteter Sanierungsmaßnahmen. Mit LIGIPID schauen Sie Trinkwasseruntersuchungen gelassen entgegen.

Die Trinkwasserqualität ist u.a. abhängig vom Nutzerverhalten. Eine Belastung des Trinkwassersystems mit Legionellen stellt eine hohe gesundheitliche Gefahr für Verbraucher und ein existenziell bedrohliches Risiko für die Betreiber dar. Dieser Test hilft dabei sich unabhängig von der gesetzlich vorgeschriebener Prüfung auf Legionellen ein regelmäßiges Bild über die Trinkwasserqualität zu verschaffen.

Das Gesundheitsamt muss über die von Ihnen analysierten Befunde nicht informiert werden, weil diese nur Prüfberichte von akkreditierten Laboratorien anerkennen. Sie erhalten eine Übersicht über Ihre Trinkwasserqualität und können reagieren bevor ein offizieller Befund vorliegt. Gleichzeitig lassen sich die Ergebnisse eingeleiteter Maßnahmen kontrollieren.

  • selbständige / unabhängige Kontrolle von Trinkwasser möglich
  • keine Wartezeit durch externe Analysen
  • umgehende Abwehr von Gesundheitsrisiken
  • Schnelle Kontrolle von Sofortmaßnahmen
  • Durchführung von Ort
  • innerhalb einer Stunde sind 20 Test möglich
  • zuverlässige Ergebnisse durch zertifizierte Methode beim weltweit anerkannten AOAC RESEARCH INSTITUT

Funktionsweise des Legionellen-Schnelltests:

Die Anlayse des Legionellen-Schnelltest gliedert sich in 4 Schritte:

  1. Probenahme und Probevorbereitung -Filtration der Probe.
  2. Bindungsschritt – Legionellenzellen werden an einen Antikörper gebunden.
  3. Markierungsschritt – am Antikörper gebundene Legionellenzellen werden durch ein Enzym farblich markiert.
  4. Nachweisschritt – die markierten Legionellenzellen werden quantitativ analysiert.